0 0

frische Garantie

Versand nur 5,95 €

Datenschutz dank SSL

Status: nicht lieferbar

ab € 2,59 *

Status: nicht lieferbar

ab € 2,59 *

Status: nicht lieferbar

ab € 2,49 *

Status: nicht lieferbar

ab € 2,49 *

Status: nicht lieferbar

ab € 2,20 *

Status: nicht lieferbar

ab € 2,59 *

Status: nicht lieferbar

ab € 2,59 *

Status: nicht lieferbar

ab € 2,49 *

Status: nicht lieferbar

ab € 2,49 *

Status: nicht lieferbar

ab € 2,59 *

Status: nicht lieferbar

ab € 2,59 *

Status: nicht lieferbar

ab € 2,59 *

Status: nicht lieferbar

ab € 3,20 *

Status: nicht lieferbar

ab € 2,49 *

Status: nicht lieferbar

ab € 2,59 *

Status: nicht lieferbar

ab € 2,59 *

Status: nicht lieferbar

ab € 3,20 *



Für die meisten Haushalte mit eigenem Garten lohnt es sich, einen Kräutergarten anzulegen. Dabei ist es ratsam, das Kräuterbeet möglichst nah an einem Hauseingang zu platzieren, damit sich die frischen Gartenkräuter täglich bequem ernten und in die Küche bringen lassen. Möchten Sie im Garten frische Kräuter pflanzen, bietet sich Ihnen eine umfangreiche Pflanzenauswahl und somit auch eine abwechslungsreiche aromatische Vielfalt beim Zubereiten und Kochen. Bei uns können Sie neben Gurkenpflanzen, Tomatenpflanzen, Paprika- & Chilipflanzen sowie Gemüsesorten wie Aubergine und Zucchini gesunde Kräuter als Topfpflanze kaufen, die im Gewächshaus oder im Freiland für eine üppige Kräuterernte sorgen. Des Weiteren führen wir separat Bio Gartenkräuter in bester Qualität.

Ertragreiche Kräuterpflanzen: Gartenkräuter bis zur Blüte düngen

Eine regelmäßige und ausreichende Nährstoffversorgung ist wichtig. Düngen Sie Ihre Gartenkräuter vom Frühling bis zur Blüte. Es bietet sich die Verwendung von Flüssigdünger (z. B. Brennesseljauche) an, der direkt mit dem Gießwasser zugeführt wird. So verteilen sich die Nährstoffe im Substrat und können über die Wurzeln gut aufgenommen werden.

Wie erntet man Kräuter richtig?

Meist werden Gartenkräuter frisch geerntet, um mit den erntefrischen Kräutern täglich in der Küche Suppen, Salate, Saucen sowie Gemüse zu aromatisieren und verfeinern. Daher gibt es bei Küchenkräutern kaum eine bestimmte Erntezeit. Vielmehr werden die Kräuterpflanzen solange wie möglich im Gemüsebeet, in der Kräuterspirale oder im Kräuterkasten belassen. Einzelne Zweige und Blätter werden nach Bedarf von der Kräuterpflanze abgezupft oder abgeschnitten - bei vielen heimischen Gartenkräutern ist dies fast ganzjährig möglich.

Damit die jeweiligen Gewürzpflanzen beim Ernten nicht beschädigt werden und problemlos nachwachsen, sollte das Ernten der Kräuter (insbesondere bei mehrjährigen Kräuterpflanzen) vorsichtig und immer mit einer sauberen Gartenschere geschehen. Für viele Gartenkräuter gilt die Devise: Die unteren Blätter sollten an der Pflanze verbleiben - bei der Kräuterernte empfiehlt es sich meist, nur die oberen Triebspitzen abzuernten. Dadurch wird das Wachstum und die Triebfreude der Kräuterpflanze angeregt und der Ertrag gesteigert.

Bei den nachfolgenden Gartenkräutern werden lediglich die Triebspitzen geerntet, damit die Kräuterpflanzen weiterhin gut austreiben können:

  • Salbei
  • Rosmarin
  • Minze
  • Oregano
  • Thymian
  • Majoran
  • Bohnenkraut

Bei Schnittlauch und Kresse können Sie wurzelnah abschneiden. Basilikumblätter werden am besten einzeln von der Basilikumpflanze abgezupft. Die Triebe von Zitronenmelisse können bis zur Hälfte eingekürzt werden. Ihre Seitentriebe sollten regelmäßig gekürzt werden, um das Verholzen der Stängel verlangsamen. Bei der Petersilie können Sie einzelne Blätter oder bei Bedarf Blätter mit Stielen ernten. Trennen Sie mit einem scharfen Messer oder einer Schere die benötigten Kräuter von der Mutterpflanze ab. Benötigen Sie Dill, zum Beispiel um Gewürzgurken einzulegen, schneiden Sie die gesamte Dolde ab. Möchten Sie Beifuß anpflanzen, eignen sich nur die Blütenstände als aromatisches Kraut, solange die Knospen noch nicht geöffnet sind. Die übrigen Pflanzenteile sind bei dieser Kräuterpflanze geschmacklich fahl und uninteressant.

Erntereife Gartenkräuter richtig trocknen

Gartenkräuter frisch geerntet aus dem Garten begeistern mit vollem Aroma. Dennoch sind nicht alle Kräuterpflanzen winterfest, weshalb es sinnvoll ist, die reifen Kräuter zu ernten und anschließend zu trocknen. So haben Sie auch außerhalb der Erntezeit aromatische Küchenkräuter aus eigenem Anbau zur Verfügung.

Nicht alle Gartenkräuter sind zum Trocknen geeignet, weil es bei einigen Kräutern durch den Trockenvorgang zu einem massiven Aromaverlust kommt. Dazu gehören beispielsweise:

  • Basilikum
  • Sauerampfer
  • Estragon
  • Dill

Sehr gut trocknen lassen sich jedoch diese Gartenkräuter:

  • Oregano
  • Rosmarin
  • Thymian
  • Bohnenkraut
  • Salbei
  • Kamille
  • Minze
  • Kümmel
  • Fenchel
  • Lavendel
  • Ysop

Wann die beste Zeit ist, um einzelne Gartenkräuter zu ernten, hängt natürlich von der Kräutersorte ab. Beachten Sie hierzu die Angaben in unseren Pflanzenbeschreibungen der jeweils angebotenen Kräuter.

Die Kräuterernte sollte stets an regenfreien Tagen erfolgen, weil sich Kräuterstängel und Kräuterblätter schneller trocknen lassen. Damit Sie die Gartenkräuter nach dem Ernten nicht waschen müssen, empfehlen wir, die Kräuter im Beet oder in der Kräuterschnecke ein bis zwei Tage vor der geplanten Ernte mit dem Gießwasser vorsichtig abzuspülen. So haben die Gewürzpflanzen im Kräutergarten nochmal Zeit, nochmal ihre ätherischen Öle zu intensivieren und vollen Geschmack zu entfalten.

Sofort nach der Kräuterernte sollten die Kräuterstängel und Kräuterblätter zum Trocknen gebracht werden. Grundsätzlich erfolgt das Trocknen der Kräuter an einem dunklen, relativ warmen und gut belüfteten Ort. Die Stängel und Blätter können in kleinen Bündeln zum Trocken aufgehängt werden. Besser ist es, die Kräuterernte großzügig verteilt auf Küchenkrepp auszulegen und täglich zu wenden. Lange Kräuterstiele und große Blätter können zuvor mit einer Küchenschere grob zerkleinert werden, um den Trockenvorgang zu beschleunigen.

Nach dem Trocknen füllen Sie die getrockneten Küchenkräuter in luftdicht verschließbare Gefäße, die Sie an einem dunklen Standort aufbewahren. So bewahren die Kräuter ihr intensives Aroma und sind lange haltbar.


Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.