0 0

frische Garantie

Versand nur 5,95 €

Datenschutz dank SSL

  • Drachenbäume (Dracaena)
  • Farne & Bambusse
  • Rankende Pflanzen
  • Begonien
  • Ananas Pflanzen
  • Exotische Sorten
  • Schmetterlings-Orchideen
  • Bogen Orchideen

frische

Garantie

günstiger

Versand ab 5,95 €

Kauf auf

Rechnung*

Telefon

02832-930859

Datenschutz dank

SSL

Zimmerpflanzen online kaufen und bestellen bei Pflanzenheld

Immergrüne oder blühende Zimmerpflanzen sind perfekt, um Farbe in Wohnräume und Büros zu bringen. Die grünen bzw. blühenden Pflanzen sind bekannt dafür, das Raumklima zu verbessern und sehen toll aus. In unserem Pflanzenversandhandel führen wir ein stetig wachsendes Sortiment der beliebtesten Zierpflanzen für Innenräume. Von der kleinen Topfpflanze für die Fensterbank bis hin zur stattlichen Yucca Palme können Sie bei uns zahlreiche verschiedene Blühpflanzen und Grünpflanzen für Haus, Wohnung, Wintergarten und Büro preiswert sowie in bester Pflanzenqualität online bestellen. Sind Sie noch unschlüssig, welche Zimmerpflanzen Sie zur Raumbegrünung einsetzen möchten, finden Sie hier nützliche Informationen und Tipps rund um Pflanzenauswahl und Pflanzenpflege.
Unsere Besten
Status: nicht lieferbar

ab € 11,99 *

Status: nicht lieferbar

ab € 3,59 *

Status: nicht lieferbar

ab € 29,99 *

Status: nicht lieferbar

ab € 3,69 *

Willkommen in unserem
Garten & Pflanzen Magazin!
Nützliche Informationen, interessante Berichte sowie Tipps & Tricks zum Thema Garten, Pflanzen und Co.
Die optimale Pflege für Zimmerpflanzen im Winter

Die Temperaturen sinken, im Garten ist alles winterfest...

> Weiter lesen
Obst einkochen für die kalte Jahreszeit

Wer reichlich Früchte in seinem Obstgarten erntet...

> Weiter lesen
Gartenvögel füttern – ja oder nein?

Heimische Vogelarten sind gern gesehene Besucher...

> Weiter lesen

Dekorative Zimmerpflanzen verbessern Raumklima

Das dekorative Grün von Pflanzen bringt Farbe in jeden Raum und sorgt für ein angenehmes Ambiente in Wohnraum, Büro und Geschäftsraum. Die Möglichkeiten, Grünpflanzen und blühende Zimmerpflanzen zur Gestaltung von Räumen einzusetzen, sind vielseitig. Die immense Artenvielfalt ermöglicht es, in allen Räumlichkeiten für mehr Behaglichkeit zu sorgen - ob mit einem kleinen Alpenveilchen auf dem Schreibtisch, mit der exotischen Orchidee auf der Fensterbank oder mit dem prächtigen Ficus Benjamini.

Zimmerpflanzen sehen als grüner Raumschmuck einfach toll aus, wenn sie zum Beispiel

  • eine Nische mit lebendigem Grün ausfüllen.
  • eine langweilige Fensterbank dekorativ in Szene setzen.
  • in großen Räumen als natürlicher Raumteiler oder Sichtschutz wirken.
  • den Eingangsbereich freundlich aufhellen.

Doch grüne und blühende Zimmerpflanzen werden nicht nur aus dekorativen Zwecken eingesetzt. Sie erfüllen auch praktische Nutzen. Pflanzen verfügen über die Fähigkeit, verbrauchte Raumluft aufzufrischen und Schadstoffe aus der Luft zu filtern. Einige Pflanzenarten gelten als besonders luftreinigend. Sie wandeln nicht nur CO2 in Sauerstoff um, sondern sie können sogar chemische Schadstoffe aus der Umgebung abbauen. Somit tragen Pflanzen als natürliche Luftreiniger für besseres Wohnklima und besseres Klima in Büroräumen bei. Weitere Informationen dazu finden Sie unten in der Zimmerpflanzen FAQ. Zudem tragen insbesondere größere Pflanzen mit ihrem üppigem Laub dazu bei, den Schall in Räumen zu dämmen. Richtig eingesetzt schaffen insbesondere Zimmerpflanzenarten wie Ficus Benjamini, Farne und größere Palmen mehr Privatsphäre.

Tipps zur Pflanzenauswahl: So finden Sie die richtigen Pflanzen für jedes Zimmer

Bei der Auswahl von Zimmerpflanzen spielen verschiedene Aspekte eine Rolle, damit die Raumbegrünung den optischen Ansprüchen gerecht wird und die Pflanzenpflege Freude macht. Ebenso gilt auch wie bei Gartenpflanzen, auf optimale Standorteigenschaften zu achten, um jeder Zimmerpflanze eine pflanzenfreundliche Umgebung zu bieten. Dies danken immergrüne und blühende Pflanzen für Wohnung und Büro mit prächtigem Wachstum. Nachfolgend gehen wir auf die wichtigsten Punkte ein, die bei der Pflanzenauswahl beachten werden sollten.

Wichtige Information: In unserer Zimmerpflanzen FAQ im unteren Bereich finden Sie Hinweise über ungiftige und giftige Gewächse. Dort haben wir viele Beispiele aufgelistet, welche Pflanzen für Mensch und Tier giftig bzw. ungiftig sind. Leben im Haushalt Kleinkinder und Haustiere, lesen Sie bitte diesen Abschnitt.

Zimmerpflanzen für jeden Geschmack: Grünpflanzen und Blühpflanzen im Topf oder in Hydrokultur

Die Auswahl an Topfpflanzen ist riesig und die faszinierende Artenvielfalt ermöglicht es, dass jeder Pflanzenliebhaber bei der Wohnraumbegrünung nach Herzenslust die schönsten Gewächse auswählen kann. Topfpflanzen sind in allen erdenklichen Größen, Wuchsformen und Pflanzenfarben erhältlich. Entscheiden Sie sich bei der Pflanzenauswahl stets für Zimmerpflanzen, die Ihren optischen Erwartungen gerecht werden.

Suchen Sie eine kleine Topfblume, um einen schönen Akzent in Wohnraum oder Büro zu setzen? Lieben Sie exotische Pflanzen mit einzigartiger Blüte? Oder möchten Sie einen Raum durch schöne Blattschmuckpflanzen in eine Grünoase verwandeln? Wir haben für Sie die schönsten Grünpflanzen und Blühpflanzen in unserem Pflanzensortiment zusammengestellt. Denn unser Anspruch als renommierter Pflanzenversand ist es, Ihrem persönlichen Geschmack gerecht zu werden und Ihnen in unserem Pflanzenshop wunderschöne Zimmerpflanzen anbieten zu können.

Dazu gehören im Bereich der Blühpflanzen beispielsweise Zimmerrosen, Hortensien, Orchideen, verschiedene Ananaspflanzen und viele weitere blühende Zimmerpflanzen. Im Bereich Grünpflanzen können Sie bei uns zahlreiche Pflanzenarten mit dekorativer Blattmasse bestellen. Dazu zählen neben Farnen auch diverse Palmenarten.

Topfpflanzen online bestellen bei Pflanzenheld

Dies sind nur einige Beispiele der Zimmerpflanzen, die Sie bei uns bestellen und über unseren Pflanzenversand liefern lassen können:

Hydrokultur-Pflanzen bei Pflanzenheld.de

Neben Topfpflanzen in Substrat bieten wir auch Pflanzen in Hydrokultur an, die selbst ohne grünen Daumen leicht zu pflegen sind. Zimmerpflanzen in Hydrokulturen eignen sich ideal für den privaten Wohnraum und zur Begrünung am Arbeitsplatz. Insbesondere für Büro, Arztpraxis, Anwaltskanzlei sowie auch für alle weiteren gewerblichen Räumlichkeiten sind Hydrokulturpflanzen perfekt. Denn die mit Wasser und speicherfähigem Substrat (z. B. Blähtonkugeln) gefüllten Hydrokultur-Behälter versorgen die Zimmerpflanzen selbst dann mit Wasser, wenn zum Beispiel an Wochenenden oder in Betriebsferien Pflanzenpflege nicht möglich ist.

zimmerpflanzen banner

Beachten Sie bei Zimmerpflanzen die Ansprüche an Standort und Pflanzenpflege

Nicht nur die Pflanzenoptik sollte ein wichtiges Kaufkriterium sein. Damit Sie langfristig Freude haben und Ihre Pflanzen gut gedeihen, benötigt jedes Gewächs optimale Bedingungen, was Standort und Pflege anbetrifft.

Lichtverhältnisse

Richtige Lichtverhältnisse für Grünpflanzen und blühende Pflanzen sind elementar, damit die Gewächse sich gut entwicklen und gesund bleiben. Einige Zimmergewächse bevorzugen schattige, andere sonnige Standorte. Welche Pflanzen auch mit wenig Licht zurecht kommen, verraten wir Ihnen unten in der Zimmerpflanzen FAQ.

Raumklima

Die allermeisten Zimmerpflanzen kommen sehr gut mit dem typischen Klima im Wohnräumen und Büroräumen zurecht. Manche Pflanzenarten vertragen keine Zugluft (z. B. bei geöffnetem Fenster oder offener Balkontür), während andere Zimmerpflanzen wie Drachenbäume und Yuccapalmen damit kein Problem haben. Auch das individuelle Temperaturbedürfnis sollte beachtet werden. Die beliebte Zimmerpflanze Dieffenbachia mag es beispielsweise gerne warm und ist daher für beheizte Räume wie das Wohnzimmer sehr gut geeignet. Die Zimmerazalee bevorzugt eine eher niedrigere Raumtemperatur. Sie ist daher eine tolle Pflanze für ungeheiztes Schlafzimmer, Flur und Treppenaufgang.

Zimmerpflanzen für kühle Räume

Pflanzenarten wie Alpenveilchen, Azalee, Hortensie, Kamelie, Primel, Zimmerlinde, Zimmertanne und Zwiebelpflanzen bevorzugen kühle Standorte. Auch der Zierspargel mag es kühl.

Wasserbedarf

Bei den meisten Zimmerpflanzen genügt regelmäßiges Gießen, um das Substrat ausreichend feucht zu halten. Staunässe ist indes für fast alle Pflanzenarten problematisch, da es zur Wurzelfäulnis kommt. Verwenden Sie deshalb Pflanzgefäße mit gelöchertem Boden. In Topfuntersetzer oder Blumentopf sollte kein Stauwasser stehen. Falls Sie Ihre Grünpflanzen oder Blühpflanzen mal zu viel gegossen haben, gießen Sie aus dem Untersetzer oder dem Übertopf das überschüssige Wasser weg. Im Winter benötigt fast jede Zimmerpflanze weniger Gießwasser.

Tipp: Viele Zierpflanzen für Wohnung und Büro bevorzugen kalkarmes Wasser. Wenn Sie die Möglichkeit haben, Regenwasser aufzufangen, sollten Sie dieses dem Leitungswasser vorziehen. Alternativ dazu können Sie auch mit einem Wasserfilter das Leitungswasser entkalken, bevor Sie Ihre Blühpflanzen und Grünpflanzen gießen.

Luftfeuchtigkeit

Viele Kakteen und Sukkulenten kommen mit trockener Luft (relative Luftfeuchtigkeit ca. 40 Prozent) sehr gut aus. Dazu zählen beispielsweise Madagaskarpalme, Felsblockkaktus, Elefantenfuß und Bogenhanf. Aber überwiegend ist eine hohe relative Luftfeuchtigkeit gut für Ihre Pflanzen. Diese lässt sich mit einem Hygrometer messen.

Ist die Raumluft zu trocken, begünstigt dies Schädlingsbefall (z. B. Spinnmilben, Schildläuse). Eine relative Luftfeuchtigkeit von ca. 60 Prozent ist ein guter Mittelwert, da bei diesem Wert über die Blattmasse nur wenig Feuchtigkeit verdunstet und so die Pflanzen frisch und vital bleiben.

In Räumen mit Klimaanlage sowie in beheizten Räumen herrscht trockenere Luft. Da kann es erforderlich sein, dass Sie zeitweise oder sogar regelmäßig die Zimmerpflanzen besprühen müssen, um vor Austrocknung zu schützen. Orchidee, Flamingoblume, Farne und auch einige Palmen freuen sich, wenn das Blattgrün mit feinem Wassernebel besprüht wird. Farne mögen ohnehin eine hohe Luftfeuchtigkeit. Daher sind sie ideale Pflanzen für´s Badezimmer.

Düngen

In der Vegetationszeit benötigt jede Pflanze Nährstoffe, die durch geeignete Pflanzendünger zugeführt werden. Geeignet sind Düngestübchen und Flüssigdünger. Im Herbst kann die Düngung reduziert werden; im Winter ist eine Verabreichung von Dünger normalerweise nicht notwendig. Der Nährstoffbedarf ist bei jeder Pflanzenart individuell zu berücksichtigen, daher können wir an dieser Stelle nur allgemeine Tipps zur Pflanzenpflege geben.

Pflanzen duschen

Bedenkenlos können die meisten Zierpflanzen im Rhythmus von 2 Wochen abgeduscht werden. So lässt sich der Staub von den Blättern leicht entfernen. Dabei bietet sich Gelegenheit für weitere Pflanzenpflege. Welke Blätter werden vorsichtig entfernt und es wird nach Pflanzenschädlingen geschaut. Bevor die Pflanzen wieder zurück an ihren Standort kommen, sollte überschüssiges Wasser in Dusche oder Badewanne ablaufen können.

Zimmerpflanzen umtopfen

Der richtige Zeitpunkt zum Umtopfen ist im Frühling, bevor die helleren Lichtverhältnisse die Pflanzen aus dem Winterschlaf erwachen lassen. Bevor Sie Ihre Pflanzen in einen größeren Blumentopf umsetzen, wässern Sie gründlich. Dadurch lässt sich die ausgezehrte Erde um den Wurzelballen herum pflanzenschonend entfernen.

Hat eine Zimmerpflanze Probleme mit Pflanzenschädlingen, empfiehlt es sich, altes Substrat vor dem Umtopfen so gut wie möglich unter der Dusche abzuspülen. Frische Blumenerde wird in das nächst größere Pflanzgefäß gefüllt. Der neue Pflanzentopf sollte nur 3 bis 4 Zentimeter größere sein. Anschließend wird die Grünpflanze bzw. Blühpflanze vorsichtig eingetopft und der Blumentopf mit neuer Erde aufgefüllt und angegossen. Pflanzen in Hydrokultur lassen sich ebenfalls im Frühjahr in ein größeres Pflanzgefäß für Hydrokultur umfüllen, damit das Wurzelwerk mehr Platz hat.

Pflanzengröße und Wuchshöhe von Zimmerpflanzen beachten

In unserem Pflanzenshop bieten wir Samen für die Selbstaussaat an. Aber hauptsächlich führen wir im Bereich Zimmerpflanzen gesunde Pflanzen als Topfware. In der Produktbeschreibung geben wir die Höhe der Topfpflanzen bei Lieferung an. Einige Pflanzen, dazu zählen beispielsweise Ficus Benjamini und alle Palmenarten, wachsen kontinuierlich weiter und bilden zunehmend Blattschmuck aus. Bei diesen Pflanzensorten sollten Sie also damit rechnen, dass Sie im Laufe der Jahre größere Pflanzgefäße und mehr Platz für das Zimmergewächs benötigen.

Insbesondere Ficus Benjamini und einige Zimmerpalmen sind bekannt dafür, dass sie als kleiner Baum Zimmerhöhe erreichen können. Das Handling einer großwüchsigen Pflanze wird dadurch erschwert, da Pflanzenmasse und Pflanzcontainer allmählich an Gewicht zulegen. Allerdings können Sie mit einem stabilen Pflanzenroller gut auf die zunehmende Pflanzengröße reagieren, wenn Sie die Zimmerpflanze zum Abduschen ins Badezimmer befördern wollen.

Pflanzengröße und Wuchshöhe von Zimmerpflanzen beachten

In unserem Pflanzenshop bieten wir Samen für die Selbstaussaat an. Aber hauptsächlich führen wir im Bereich Zimmerpflanzen gesunde Pflanzen als Topfware. In der Produktbeschreibung geben wir die Höhe der Topfpflanzen bei Lieferung an. Einige Pflanzen, dazu zählen beispielsweise Ficus Benjamini und alle Palmenarten, wachsen kontinuierlich weiter und bilden zunehmend Blattschmuck aus. Bei diesen Pflanzensorten sollten Sie also damit rechnen, dass Sie im Laufe der Jahre größere Pflanzgefäße und mehr Platz für das Zimmergewächs benötigen.

Insbesondere Ficus Benjamini und einige Zimmerpalmen sind bekannt dafür, dass sie als kleiner Baum Zimmerhöhe erreichen können. Das Handling einer großwüchsigen Pflanze wird dadurch erschwert, da Pflanzenmasse und Pflanzcontainer allmählich an Gewicht zulegen. Allerdings können Sie mit einem stabilen Pflanzenroller gut auf die zunehmende Pflanzengröße reagieren, wenn Sie die Zimmerpflanze zum Abduschen ins Badezimmer befördern wollen.

Zimmerpflanzen hängend: Die schönsten Hängepflanzen für Wohnung und Büro

Farne, Efeutute, Philodendron und Grünlilie sind die bekanntesten Hängepflanzen. Sie bilden lange Triebe mit verhältnismäßig viel Blattgrün aus, das weit über den Topfrand hinaus nach unten hängt und dadurch besonders dekorativ private Räume und Büros ziert.

Grünlilien begeistern mit ihren grünen, schmalen und langen Blättern, die durch weiße Streifen geziert sind. Die ausdauernde Grünpflanze fällt jedoch nicht nur durch das wunderschöne Blattwerk auf, sondern vor allem durch die Ableger, die sich allmählich bilden. Sie wird als typische Büropflanze gerne in der Nähe vom Fenster in einem schweren Blumentopf aufgestellt oder in einem Pflanzgefäß aufgehängt. Von der Zimmerdecke herabhängend kommen die filigranen und eleganten Blätter der Grünlilie perfekt zur Geltung.

Der Phiilodrendron ist eine Kletterpflanze, die rundum pflegeleicht ist und sich innerhalb weniger Jahre über viele Meter hinweg durch den Raum schlängelt. Um die Philodendron-Triebe in die gewünschte Richtung zu lenken, genügt es, an einigen Stellen einen Nagel oder Haken in die Wand zu schlagen und den langen Trieb darüber zu legen.

Werden die langen Triebe mit ihrem üppigen Blattschmuck nicht an der Wand fixiert, hängen sie bogenförmig nach unten. Daher ist der Philodendron geradezu als Hängepflanze prädestiniert. Häufig wird er in einer Blumenampel in Fensternähe oder in einer Ecke des Raumes aufgehängt. Unabhängig davon, ob die langen Zweige des Philodendron einfach nur nach unten hängen oder sich an der Zimmerwand entlang ausbreiten dürfen - die vitale Zimmerpflanze sieht immer klasse aus! Sortenabhängig ist der Blattschmuck des Philodendrons dunkelgrün, hellgrün oder grün-weiß gefärbt. Die recht schnell wachsende Pflanze ist ein Klassiker unter den Hängepflanzen.

Efeu (Hedera helix) sowie Efeutute (Epipremnum pinnatum) zeichnen sich durch vergleichbare Eigenschaften aus und sind großartig, um kahle weiße Wände zu begrünen. Beide Rankpflanzen mögen es hell. Aber sie wachsen auch im Halbschatten sehr gut.

Mit kleinen, aber äußerst dekorativen Blättern gehören auch die Erbsenpflanze sowie Frauenhaarfarn (Adiantum) zu den Zimmerpflanzen, die gerne als Hängepflanzen eingesetzt werden. Das zierende Laub der Erbsenpflanze ähnelt optisch sehr den grünen Speiseerbsen, die wie Perlen auf einer Perlenschnur angeordnet sind. Daher wird diese außergewöhnliche Zimmerpflanze auch als Perlenschur bezeichnet.

Übrigens: dieses Gewächs verströmt einen schönen Duft, der an Zimt erinnert. Frauenhaar trägt kleine dreieckig geformte grüne Blättchen. Die zunächst aufrecht wachsenden Triebe biegen sich mit zunehmendem Alter aufgrund des üppigen Blattgrüns bogenartig nach unten, wodurch die buschige Zimmerpflanze sich ebenfalls ideal zum Aufhängen eignet.

Kreative Pflanzideen für Zimmerpflanzen

Üblicherweise werden Pflanzen für die Innenraumbegrünung in einem Kunststoff-Blumentopf herangezogen, der alles andere als dekorativ ausschaut. Für eine schöne Optik sorgt meist ein schöner Übertopf aus Keramik oder Terrakotta. Übertöpfe für Pflanzen sind in allen erdenklichen Stilen, Formen, Farben und Größen erhältlich. Es ist nicht schwer, Blumentöpfe passend zur Wohnungseinrichtung oder zur Büroeinrichtung zu finden.

Außerdem bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, besonders originelle Pflanzgefäße zu finden oder als Do it yourself zu basteln. Mit etwas handwerklichem Geschick können Zinkeimer, Zinkwannen, Holzkisten und viele weitere Alltagsgegenstände in ein schickes Pflanzbehältnis verwandelt werden.

Absolut dekorativ lassen sich beispielsweise typische Frühlingsboten wie Hyazinthen, Narzissen, Tulpen und Krokusse in einer größeren Pflanzschale zusammensetzen und mit Deko-Figuren, Blumensteckern und weiteren Dekorationsmaterialien arrangieren. In der Adventszeit laden weißer Weihnachtsstern und Roter Weihnachtsstern dazu ein, mit festlichem Weihnachtsschmuck und Tannenzweigen dekorative Blumenarrangements zu gestalten.

Pflanzenheld.de: Pflanzenversand & Magazin mit online Ratgeber

Bei uns können Sie nicht nur Blühpflanzen und Grünpflanzen online kaufen, sondern auch nützliche Tipps erhalten. Weitere Dekotipps zur Begrünung von Wohnräumen, Büros und Geschäftsräumen sowie Informationen rund um die Pflanzenpflege von Zimmerpflanzen finden Sie auch hier in unserem großen Pflanzenheld.de Magazin.

FAQ - die wichtigsten Fragen & Antworten zu Zimmerpflanzen
Welche Zimmerpflanzen sind pflegeleicht?

Ihnen fehlt der grüne Daumen oder die Zeit, sich einer aufwändigen Pflanzenpflege hinzugeben? Das sind keine Gründe, weshalb Sie auf attraktive Pflanzen für die Wohnung verzichten müssen. Es gibt zahlreiche Zimmergewächse, die pflegeleicht sind, nur wenig Pflege benötigen und die kleine Fehler bei der Pflanzenpflege verzeihen.

Diese Zimmerpflanzen sind pflegeleicht und gedeihen auch ohne grünen Daumen prächtig:

  • Efeu
  • Efeutute
  • Birkenfeige
  • Gummibaum
  • Fensterblatt
  • Grünlilie
  • Drachenbaum
  • Glücksbambus
  • Bogenhanf
  • Elefantenfuß
  • Yucca Palme
  • Zamiouculcas
  • Fleißiges Lieschen

Außerdem sind Hydrokultur Pflanzen pflegeleicht, weil der Gießanzeiger daran erinnert, wann die Pflanze Wasser benötigt. Während dem Gießen signalisiert der Gießanzeiger auch, wann die optimale Füllstandhöhe für die Hydrokultur erreicht ist. Je nach Größe des Wasserbehälters muss nur alle zwei oder drei Wochen Wasser nachgefüllt werden. Deshalb ist dieses Kultursystem ideal, wenn Sie häufig auf Geschäftsreise sind oder verreisen.

Welche Zimmerpflanzen brauchen wenig Licht?

Keinesfalls müssen Topfpflanzen immer nur an der Fensterbank stehen. Zwar benötigen die meisten Gewächse viel Licht und brauchen daher zwingend einen hellen Standort. Aber auch für ein dunkles Zimmer oder einen lichtarmen Standort im Treppenhaus lassen sich Grünpflanzen und einige Blühpflanzen auswählen, die dort wunderbar gedeihen.

Suchen Sie nach Zimmerpflanzen für Schatten bzw. lichtarme Standorte, kommen neben anderen diese Topfpflanzen für Sie in Betracht:

  • Dieffenbachie
  • Drachenbaum
  • Strahlenaralie
  • Philodendron
  • Efeutute
  • Schusterpalme
  • Grünlilie
  • Philodendron
  • Farn
  • Fensterblatt
  • Gummibaum
  • Kalla
  • Yucca (Yucca elephantipes)

Ebenso gehören Flamingoblume, Einblatt, Schamblume und Buntnessel zu den Zimmerpflanzen, die relativ wenig Licht benötigen. Grünpflanzen, die nur wenig Licht brauchen, sind zudem pflegeleicht und sind daher tolle Pflanzen für alle, die keinen grünen Daumen haben.

Efeu (Hedera helix) kann ebenfalls für nicht so helle Zimmer ausgewählt werden. Der Blumentopf bzw. die Hängeampel sollte zwar möglichst in Fensternähe platziert werden. Doch von dort kann sich die Kletterpflanze ausbreiten oder gezielt durch Befestigung in dunklere Zimmerbereiche “verlegen”. Allerdings neigt Efeu zum Vergeilen, wenn die Rankpflanze zu wenig Licht bekommt. Da Efeu jedoch viel Blattmasse bildet, fällt dies oftmals kaum auf. Zudem können vergeilte Triebe eingekürzt werden.

Diese Zimmerpflanzen benötigen viel Licht und sollten deshalb nur in hellen Bereichen gestellt werden:

  • Birkenfeige
  • Orchidee
  • Zyperngras
  • Kaffeepflanze
  • Elefantenfuß
  • Kentia-Palme

Sukkulenten, Kakteen und Tillandsien gedeihen ebenfalls nur an sonnigen Standorten bzw. bei entsprechend geeigneter künstlicher Beleuchtung.

Welche Zimmerpflanzen sind giftig?

Leben in Ihrem Haushalt kleine Kinder und Haustiere, sollten Sie auf giftige Zimmerpflanzen verzichten. Es gibt viele ungiftige Alternativen, die ebenfalls Ihre Zimmer schön begrünen. Obwohl die Aloe Vera Pflanze für Menschen ungiftig ist und sogar als Heilpflanze genutzt wird, verursacht die fleischige Pflanze bei Hunden, Katzen und weiteren Haustieren Durchfall und Verdauungsstörungen. Rhododendron, Azalee, Amaryllis sind für Mensch und Tier giftig.

Werden beabsichtigt oder unbeabsichtigt Pflanzenteile verzehrt, können schwerwiegende gesundheitliche Folgen - teilweise sogar bis Koma und Herzversagen - eintreten. Die Gifte von Buntwurz, Calla, Wunderbaum können ebenfalls bei Mensch und Tier eine tödliche Wirkung haben. Giftig sind ebenfalls: Alpenveilchen, Chrysanthemen, Efeu, Efeutute, Schefflera, Bogenhanf, Birkenfeige, Clivia sowie Frühlingsblumen wie Tulpen und Narzissen. Ebenso der Weihnachtsstern und weitere Arten gehören zu den giftigen Zimmerpflanzen.

Da insbesondere Katzen überall hin kommen und sehr gerne die grünen Blätter von Zimmerpflanzen fressen, sollten Katzenbesitzer konsequent auf Lilien verzichten. Fast alle Lilienarten sind hochgiftig für Katzen. Der Verzehr kann zu Nierenversagen führen. Es kommt innerhalb weniger Tage zu typischen Symptomen (Durst, verstärkter Urinausscheidung, Dehydration) und es besteht höchste Lebensgefahr für die Katze.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass diese Aufzählung keine vollständige Liste aller giftigen Zierpflanzen darstellt. Leben Kinder und Tiere in Ihrem Haushalt, informieren Sie sich bitte, ob die von Ihnen gewünschten Pflanzen toxisch sind und stellen Sie sicher, dass Kinder und Haustiere nicht gefährdet werden.

Wollen Sie wissen, welche Zimmerpflanzen für Katzen ungiftig sind, haben wir hier einige Beispiele:

  • Katzengras
  • Katzenminze
  • Baldrian
  • Bambus
  • Lavendel
  • Melisse
  • Frauenhaarfarn
Wie oft müssen Zimmerpflanzen umgetopft werden?

Umtopfen ist aus zwei wesentlichen Gründen notwendig. Einerseits ist die Pflanzenerde nach einer gewissen Zeit ausgezehrt und wird hart. Andererseits befinden sich Pflanzen im Wachstum. Irgendwann benötigen die Wurzeln mehr Platz, der sich durch einen größeren Blumentopf bzw. Pflanzkübel herstellen lässt. Anderenfalls kommt es z. B. bei Bogenhanf und Grünlilie zu Wurzeldruck. Bei Palmen und Orchideen handelt es sich um Pflanzen mit empfindlichen Wurzeln und können beim Topfwechsel leicht verletzt werden. Sie sollten nur umgetopft werden, wenn dies erforderlich ist. Bei nahezu allen anderen Gewächsen kann das Umtopfen regelmäßig erfolgen.

Wie häufig das Umtopfen erforderlich ist, hängt vom Zustand des Substrats und dem individuellen Pflanzenwachstum ab. In den ersten Jahren benötigen Jungpflanzen häufiger einen größeren Pflanztopf. Das Umtopfen sollte zumindest einmal jährlich im Frühjahr erfolgen. Ausnahmen bilden etwa Alpenveilchen und Kamelie. Diese werden im Herbst nach der Blüte umgetopft. Stellen Sie bei einer Zimmerpflanze Schädlingsbefall fest, kann das Umtopfen unabhängig von der Jahreszeit sinnvoll sein, um die Schädlinge loszuwerden.

Ältere, nur noch langsam wachsende Zimmerpflanzen benötigen - aus Platzgründen - nicht mehr unbedingt jedes Jahr einen größeren Topf. Aber auch “ausgewachsene” Pflanzen freuen sich über neue Blumenerde einmal pro Jahr. Verwenden Sie hochwertige Erde, verzichten Sie auf billige Blumenerde. Diese ist meist minderwertig, schimmelt leicht und kann Pflanzenschädlinge und Krankheitskeime enthalten.

Beachten Sie, das einige Zimmergewächse Spezialerde benötigen (z. B. Orchidee, Hortensie, Azalee).

Das sind die besten pflanzlichen Schadstoffkiller für Wohnung und Büro:
  • Grünlilie
  • Drachenbaum
  • Dieffenbachie
  • Dattelpalme
  • Aloe Vera
  • Ficus Benjamini
  • Einblatt
  • Bogenhanf
  • Chrysantheme
  • Gemeiner Efeu
  • Efeutute
  • Friedenslilie

Als Grundregel empfehlen wir: Pro 9 Quadratmeter Raumfläche sollten Sie mindestens eine luftreinigende Zimmerpflanze einplanen. Umso größer die ausgewählten Zimmergewächse sind und umso mehr Blattschmuck die Pflanzen tragen, desto besser ist die luftreinigende Wirkung.

Wichtiger Hinweis: Verzichten Sie auf billige Zimmerpflanzen aus dem Baumarkt oder Supermarkt. Diese werden oft bei der Aufzucht mit Pestiziden behandelt, sodass sie die Raumluft verschlechtern! Bei uns können Sie hervorragende Luftreiniger bestellen, die zuverlässig Schadstoffe aus der Luft filtern.

Brauchen Zimmerpflanzen einen Rückschnitt?

Rückschnitte bei Zimmerpflanzen sind nicht zwingend nötig, können jedoch sinnvoll sein. Etwa dann, wenn Sie sich eine kompakte Pflanze wünschen, die mit dichtem Blattwerk für Begeisterung sorgt. Der Pflanzenrückschnitt bietet sich auch an, wenn aufgrund der dunklen Winterzeit die Pflanze durch Vergeilen versucht, mehr Licht zu erhalten. Die Triebe schießen dann übermäßig in die Länge und wenden sich der Lichtquelle zu. Ebenfalls sind Formschnitte und Rückschnitte angebracht, wenn ein Gewächs zu sehr wuchert oder eine Pflanzenkrankheit festgestellt wurde. Sollen nur einzelne Triebe eingekürzt werden, kann der Formschnitt zum Ausdünnen der Pflanze in der Hauptwachstumsphase erfolgen. Ein radikales Zurückschneiden erfolgt idealerweise vor der Hauptvegetationsphase.



Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf "Einverstanden", um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können.